Nach Oben
Startseite>Selbstfahrerreise Tansania - von Nord nach Süd mit Allrad unterwegs
Gepard Gepard
Tansania Selbstfahrerreise Tansania - von Nord nach Süd mit Allrad unterwegs 14 Tage ab 2680 € zzgl. Flug
Übersicht
Reiseverlauf
Leistungen
Termine & Preise

Selbstfahrerreise Tansania - von Nord nach Süd mit Allrad unterwegs

Im Mietwagen Tansania entdecken? Warum nicht. Als Selbstfahrer legen Sie mit Ihrer Beraterin von afrika TOURS die Auswahl der Unterkünfte und die Reiseroute fest und erleben das Afrika Abenteuer auf eigene Faust. Das tierreiche Land im Osten Afrikas erwartet Sie. Erleben Sie die Elefanten im Tarangire Nationalpark und entdecken Sie die landschaftliche Vielfalt des Landes. Mit Sicherheit findet sich eine Gelegenheit einen Markt zu besuchen und mehr über das Leben der Einheimischen zu erfahren. Einige Unterkünfte achten besonders auf Nachhaltigkeit. Und eine Safari in Afrika lässt sich natürlich hervorragend mit einer Badeverlängerung am Indischen Ozean verbinden. Wir können Ihnen hier wunderschöne Lodges und Resort an der Küste von Tansania oder auf Sansibar oder Maffia Island anbieten.
Traditionelle Bauten in Tansania
​Löwen im Serengeti Nationalpark
Elefanten in Tansania
Traditionelle Bauten in Tansania
Traditionelle Bauten in TansaniaTraditionelle Bauten in Tansania © afrika TOURS
​Löwen im Serengeti Nationalpark
​Löwen im Serengeti Nationalpark​Löwen im Serengeti Nationalpark © afrika TOURS
© afrika TOURS
Elefanten in Tansania
Elefanten in TansaniaElefanten in Tansania © Sandra Tropp
© afrika TOURS
© afrika TOURS
© afrika TOURS
© afrika TOURS
Traditionelle Bauten in Tansania
​Löwen im Serengeti Nationalpark
Elefanten in Tansania
Traditionelle Bauten in Tansania
Traditionelle Bauten in TansaniaTraditionelle Bauten in Tansania © afrika TOURS
​Löwen im Serengeti Nationalpark
​Löwen im Serengeti Nationalpark​Löwen im Serengeti Nationalpark © afrika TOURS
© afrika TOURS
Elefanten in Tansania
Elefanten in TansaniaElefanten in Tansania © Sandra Tropp
© afrika TOURS
© afrika TOURS
© afrika TOURS
© afrika TOURS

Highlights

Städte wie Moshi, Dodoma und Mafinga
Safari Erlebnis
Selbstfahrer Reise
Kilimanjaro
Lake Chala - türkisblauer Kratersee
Lake Manyara Nationalpark
Pirschfahrten und Tiersichtungen
Tarangire Nationalpark
Felsmalereien in Kondoa
Ruaha Nationalpark
Kolonialgeschichte
Isimila Stone Age Site - steinzeitliche Funde
Ruaha Schlucht
Baobab Valley
Udzungwa Mountains Nationalpark - Regenwald und Tigerginsterkatze
Waldelefanten und Vielzahl an Tierarten
Mikumi Nationalpark und die große Savanne
Unterschiedlichste Landschaften: Regenwald, Savanne, Gebirge

Die Reise

Auf dieser Safari Reise mit Mietwagen fahren Sie als Selbstfahrer zunächst nach Moshi. Am Fuße des Kilimanjaro kann man Bergsteigeratmosphäre erleben. Bei Tagesausflügen entdecken Sie die heißen Quellen von Kikuletwa oder den türkisblauen Kratersee Lake Chala.  Ein Tagesausflug zum Lake Manyara Nationalpark ermöglicht die erste Pirschfahrt. Nach diesem Erlebnis geht die Reise weiter zum berühmten Tarangire Nationalpark (Verlängerungstage möglich). Hier begegnen Ihnen sicherlich viele Elefanten. Eine Pirschfahrt ist auch hier ein beeindruckendes Tagesprogramm. In Kondoa besichtigen Sie Felsmalereien und in Dodoma steht die größte Moschee Tansanias. Ein weiterer Stopp auf Ihrer Reise ist Iringa. Diese Regionalhauptstadt ist Ausgangspunkt für Touren in den Ruaha Nationalpark. Außerdem sind viele Relikte der europäischen Siedler noch zu entdecken. Im Ruaha Nationalpark werden Sie neben Elefanten, Giraffen und Löwen auch Leoparden und Geparden entdecken können. Die Dichte der Raubkatzen ist einmalig. Die Isimila Stone Age Site ist eine der bedeutendsten steinzeitlichen Fundstätten Ostafrikas und liegt auf der Strecke zu Ihrem nächsten Stopp. Mafinga und Mufindi Hochland  werden von einem recht milden Klima bestimmt. Jedoch kann es in der "kleinen Regenzeit" zwischen Dezember und Februar, sowie in der "großen Regenzeit" zu starken Regenfällen kommen. März gilt als regenreichster Monat. In der Nähe sind einige kleine Seen, die gerne von Anglern besucht werden. Versuchen Sie sich doch einmal beim Fliegenfischen.  Bei der Besichtigung einer Teeplantage erfahren Sie mehr über die Kultivierung und können vielleicht sogar eine Kostprobe nehmen. Weitere Stationen während Ihres Urlaubes werden die Ruaha Schlucht, das Baobab Valley und der Udzungwa Mountains Nationalpark sein. Die Uzdungwa Berge und der gleichnamige Nationalpark  beeindrucken durch den saftig-grünen Regenwald. Mit etwas Glück sieht man hier die Tigerginsterkatze und Waldelefanten. Auf dem Fluss ist eine Kanufahrt möglich. Weiter geht es zu den Uluguru Bergen. Unterwegs können Sie eine Pirschfahrt im Mikumi Nationalpark unternehmen. er ist der viertgrößte seiner Art in Tansania. Charakteristisch ist seine große Savanne. Dieser Park trägt aufgrund der Vielfalt der Tierarten den Spitznamen " Little Serengeti of the South". Besonders die "Hippo Pools" - am Mkata River, werden gerne für Besuche empfohlen. Hier kann man das ganze Jahr über Flusspferde beim Baden beobachten.  Abschluss Ihrer Reise ist Dar es Salaam. Von hier aus können alle Reisende den Heimflug antreten oder eine Verlängerung mit Badetage am Indischen Ozean beginnen.

Programmhinweise

Diese Reise bieten wir Ihnen das ganze Jahr an. Sprechen Sie uns an: Der Reisepreis basiert auf 2 angemeldeten Teilnehmern. Und falls Ihnen diese Reise zu kurz erscheint, so kombinieren Sie diese Tour mit einer Erweiterung an den Viktoria Wasserfällen, in Sambia oder Simbabwe. Oder Sie reisen für ein paar entspannte Tage mit Badeaufenthalt an den Indischen Ozean. Diese Reisen bieten wir Ihnen ebenfalls an! Wir beraten Sie gerne.
All unsere Angebote gelten in Verbindung mit den aktuellen Nationalparkgebühren und Steuern. Sollten die Nationalparkbehörden oder andere staatliche Stellen momentan nicht vorhersehbare Erhöhungen der Gebühren oder Steuern beschließen, so werden wir diese Erhöhungen umgehend weiterbelasten müssen.
Für Ihre Flexibilität sind im Reisepreis noch keine Flüge eingeschlossen. Profitieren Sie von tagesaktuellen Flugpreisen und Sondertarifen, die wir Ihnen als akkreditierte IATA-Agentur bei Ihrer Buchungsanfrage anbieten können.
Die Unterbringung findet wie in der im Programm beschriebenen oder in einer vergleichbaren Unterkunft statt.
Bitte informieren Sie sich bezüglich der Impfungen bei Ihrem Hausarzt oder Tropenmediziner.
Achten Sie rechtzeitig auf die Einreisebestimmungen des Gastlandes und die Gültigkeit Ihrer Reisedokumente.
Angegebenen Eintrittspreise und Concession Fees sind freibleibend. Gebühren für Kinder bis 15 Jahre auf Anfrage.
Alle Parkgebühren gelten für maximal 24 hz bei einmaliger Einfahrt. Bitte beachten Sie, dass die Nationalparkgebühren nur mit Kreditkarte bezahlt werden können. Bei Übernachtungen fallen zusätzliche Concession bzw. Camping Fees an.
Änderungen im Reiseverlauf werden vorbehalten.
Optional

Flug nach Arusha

Sie fliegen von Ihrem Wunschflughafen zum Internationalen Flughafen Kilimajaro in Tansania (nicht im Reisepreis inklusive - buchbar über unsere IATA-Agentur).
1. Tag

Ankunft in Tansania

Nach Ihrer Ankunft am Kilimanjaro Airport und den Einreiseformalitäten, begrüßt Sie ein Vertreter unserer Partneragentur mit einem Namensschild. Er wird Ihnen mit dem Gepäck helfen und zu Ihrer ersten Unterkunft in Moshi fahren (geplante Unterkunft: Chanya Lodge). Nach dem check-in haben Sie den Rest des Tages zur freien Verfügung.
Unterkunft

Chanya Lodge

Die Chanya Lodge befindet sich etwas außerhalb von Moshi am Fuße des Kilimanjaro. Nicht nur für Bergsteiger ist diese Lodge eine gute Wahl. Sie verfügt über eine große Grünanlage und einen Außenpool. Im hauseigenen Restaurant verwöhnt Sie der Koch mit indischen Spezialitäten. Ein Saunabesuch und ein Drink an der Bar beenden einen Urlaubstag in Tansania
2. - 3. Tag

Mietwagen Übernahme - Lake Manyara und Tarangire Nationalpark

Nach dem Frühstück machen Sie sich mit Ihrem Mietwagen (unsere Empfehlung: TATA Xenon Doublecabin oder andere der Kategorie SQND) vertraut bevor Ihre Rundfahrt beginnt: Lake Manyara NP und Tarangire NP stehen auf Ihrem heutigen Programm. Der Lake Manyara wird vom gleichnamigen See dominiert und zeigt eine große Artenvielfalt an. Im Tarangire Nationalpark (NP) sehen Sie mit Sicherheit viele Elefanten.
Nationalpark

Lake Manyara Nationalpark

Dieser Nationalpark ist der zweitälteste Nationalpark in Tansania und nach dem gleichnamigen See benannt. Er liegt etwa 120 km von Aruhsa entfernt und ist etwa 330 qkm groß, also verhältnismäßig klein. Üppige Dschungel, Wald- und Graslandschaft sowie Sumpflandschaften bilden ein abwechslungsreiches Landschaftsbild. Der See ist salzig und beherbert etwa 380 verschiedene Vogelarten. Er nimmt etwa 2/3 des Nationalparks ein und ist seit 1981 UNESCO Biosphärenreservat. Im dschungelartigen Waldgürtel leben Diademmeerkatzen und am See sind unzählige rosafarbene Flamingos beheimatet.. Im Park gibt es große Paviangruppen und dank der ganzjährig tropischen Temperaturen sind auch eine Vielfalt von Pflanzen und Bäumen zu entdecken. Verschiedene Affenarten, Baumlöwen und zahlreiche Vogelarten sind hier heimisch und können bei einem Aufenthalt beobachtet werden. Mit etwas Glück erhaschen Besucher einen Blick auf ein Spitzmaulnashorn, aber mit Sicherheit sehen die Besucher Büffel und Zebras. Auch Reptilien leben hier, sind aber etwas seltener anzutreffen. Am Parkgate gibt es eine weitere Attraktion: einen Baumwipfelpfad un eine Zipline Tour.
Parkgebühren gelten für maximal 24h bei einmaliger Einfahrt. Die Nationalparkgebühren können ausschließlich per Kreditkarte bezahlt werden. Bei Übernachtungen im Park fallen zusätzlich Camping Fees bzw. Concession Fees an.
Nationalpark

Tarangire Nationalpark

Der Park bietet ein herrlich, weites Panorama von Grassavannen und offenen Akazienwäldern. Besonders in der Trockenzeit tümmeln sich am Tarangire Fluss viele Elefanten am Ufer. Im Park findet man acht verschiedene Vegetationszonen und bieten dadurch eine sehr große Anzahl an Pflanzen und eine reiche Tierwelt an. Er ist der fünftgrößte Nationalpark des Landes und befindet sich im Norden, etwa 115 km von Arusha entfernt. Er bietet sich perfekt für einen Zwischenstopp auf dem Weg zum Serengeti Nationalpark oder Ngorongoro Krater an. Der Tarangire fluss durchfließt den Park. Während der Pirschfahrt können Sie gnus, Zebras, Antilopen, Hyänen sowie die große Elefantenpopulation sichten und im Süden des Parks werden auch geführte Wandersafaris angeboten. Die Parkgebühren gelten für maximal 24 h bei einmaliger Einfahrt. Die Nationalparkgebühren werden ausschließlich mit der Kreditkarte bezahlt. Bei Übernachtungen fallen zusätzliche Camping bzw. Concession Fees an.
Unterkunft

Tarangire View Camp

Übernachten Sie in einem Safari Tent, so haben Sie das richtige Safari Feeling. Das Camp liegt inmitten des Tarangire Nationalparks. Riesige Akazien- und Leberwurstbäume geben dem Camp Schatten und acht geräumige Komfortzelte stehen für die Gäste bereit. Das Camp ist bis auf die Regenmonate ganzjährig erreichbar. Die Zelte sind mit Einzel- oder Doppelbetten, Toilette und Dusche sowie einer Terrasse ausgestattet. Die Stromgewinnung läuft über eine Solar-Stromanlage
4. Tag

Kolo - Dodoma im Süden

Sie fahren heute auf der kürzlich fertiggestellten Straße nach Dodoma im Süden. Nach etwa 2 bis 3 Stunden kommen Sie am Dorf Kolo vorbei wo das UNESCO Weltkulturerbe "Kondoa Rock Art" ist. Begeben Sie sich auf eine kleine Wanderung um diese alten Felszeichnungen zu bestaunen. Nach dieser Unterbrechnung führen Sie die Fahrt fort und begeben sich in die Haupstadt Dodoma. Auch wenn es die Hauptstadt ist, so gibt es hier nichts Herausragendes zu sehen. Einzig die Moschee Jamal Khan und die National Mosque sind erwähnenswert. Sehen Sie diese Stadt als Zwischenstation an.
Unterkunft

Domiya Estate

Umgeben von den majestätischen Imagi Hügeln, befindet sich das Domiya Estate in der Stadt Dodoma. Es bietet seinen Gästen einen üppigen tropischen Garten und einen Pool, der gerne als Rückzugsort genutzt wird. Die Gästezimmer sind mit eigenem Bad ausgestattet und verfügen über TV und Wlan.
5. Tag

Iringa

Südlicher von Dodoma, eine etwa 2stündige Fahrt dauernd, liegt Iringa. Iringa ist eine Stadt mit etwa 115.000 Einwohnern im südlichen Tansania, das auch als Tor zum südlichen Hochland fungiert. Einige Häuser sind in kolonialer Architektur und manche Sehenswürdigkeiten kann man besichtigen. Die Hehe sind ethnographisch eine Mischethnie, die unter der Führung des heutigen Nationalhelden Mkwawa Wiederstand gegen die deutschen Kolonialherren leisteten. In den 1930er Jahren begannen deutsche Farmer mit dem Anbau von Tabak, jedoch spielt inzwischen auch die Kultivierung von Mais eine wichtige Rolle in der Region.
Unterkunft

Neema Crafts Guesthouse

Dieses Guesthouse ist das erste in Afrika, welches von Menschen mit Behinderung betrieben wird und dadurch Möglichkeiten für Bildung und Arbeit bietet. Die Zimmer sind einfach aber groß. Sie verfügen über einen Safe, Fernseher und kostenloses Wlan. Die große Außenterrasse vom Restaurant lädt zum Verweilen ein. In der Werkstatt werden in Handarbeit wunderschöne Stoffe, Bezüge, Kleidung und Schmuckgegestände hergestellt. Besuchen Sie die Werkstatt und unterstützen Sie dadurch weitere Projekte, insbesondere das Rehabilitationszentrum, in dem behinderte Kinder gefördert werden.
6. - 7. Tag

Ruaha Nationalpark

Die Fahrt geht weiter in den Ruaha Nationalpark. Der Park ist das ganze Jahr über gut befahrbar und bestens ausgeschildert.
Nationalpark

Ruaha Nationalpark - der Größte in Tanzania

Dieser Nationalpark ist nicht nur der größte Nationalpark in Tansania, sondern auch ein verstecktes Juwel, das Sie unbedingt besuchen sollten. Eine atemberaubende Landschaft und eine der größten Elefantenpopulation, sind hier ebenfalls auch Raubkatzen gesichtet worden. Wir empfehlen mindestens zwei Nächte zu bleiben, eine dritte und vierte Nacht sind natürlich auch möglich. (Unterkunft: Ruaha River Lodge)
Unterkunft

Ruaha River Lodge

Sie liegt direkt am Ruaha Fluss, an dem jederzeit Wildtiere zu beobachten sind. Die großen, hellen Steinbungalows sind entlang des Flusses angeordnet und bieten ein eigenes Bad und eine Veranda. Restaurant, Bar und Lounge befinden sich im Haupthaus. Am Lagerfeuer können Sie den ereignisreichen Tag ausklingen lassen und den einzigartigen Sternenhimmel betrachten. die Geräusche der nachtaktiven Tiere wiegen Sie in den Schlaf.
8. - 9. Tag

Südliche Highlands

Nach dem Staub der Savanne genießen Selbstfahrer gerne auch Mal das Fahrzeug zu verlassen um zu entspannen. Etwas südlicher im Mafinga oder Mufindi Gebiet bieten zwei alte Bauernhäuser ihren Gästen Unterkunft und Verpflegung an. Während Ihres Aufenthaltes haben Sie die Möglichkeit sich zu entspannen, die eigenen Produkte der Höfe und die frisch zubereiteten Speisen zu genießen. Wanderungen bieten sich ebenfalls an. Mafinga liegt etwas näher an Iringa, ist jedoch nicht ganz so schön wie Mufindi. Außerdem sind in Mufindi die "Foxes Community" und der "Wildlife Trust" beheimatet. Um die Ergebnisse von verantwortungsvollem Tourismus besser zu verstehen, bieten sich Besuch bei den vielen sozialen Projekten der ortsansässigen NGOs an.
Unterkunft

Kisolanza Farm (The Old Farm House)

Diese Farm liegt an den südlichen Hängen des tansanischen Hochlandes. Sie bietet unterschiedliche Übernachtungsmöglichkeiten an: vom luxuriösen Farmhaus, über Selbstversorgerunterkunft bis zum Campingplatz. Das Farmhaus bietet gemütlich ausgestattete Zimmer und im besonders geschmackvoll eingerichteten Restaurant kann man sich von dem kullinarischen Angebot verwöhnen lassen. Zutaten aus dem eigenen Anbau werden hierfür verwendet.
10. - 11. Tag

Uzdungwa Berge

Sie verlassen heute das Hochland und fahren Richtung Küste. Unterwegs erreichen Sie den Udzungwa Mountains Nationalpark. Hier entdecken Sie eine andere Landschaft und eine andere Atmosphäre, denn der gebirgige Regenwald bietet eine ganz andere Szenerie im Vergleich zum Rest der Safari Reise. Sie können auf einer eintägigen Wanderung die Region erkunden und in einem der Sanje Wasserfälle sich erfrischen.
Unterkunft

Hondo Hondo Udzungwa Forest Tented Camp

Das Hondo Hondo Udzungwa Forest Tented Camp befindet sich am Rande des Nationalparks. Übersetzt heißt das Swahiliwort Nashornvogel, den man hier in der Gegend häufig antrifft. Das Camp bietet sechs Tented Lodges mit komfortablen Betten und Camping-Atmosphäre. Großen Wert legt das Camp auf Nachhaltigkeit. Die Mitarbeiter kommen aus der Gegend und stehen bei Fragen immer zur Seite. Das Camp ist an der Aufforstung des Regenwaldes beteiligt und setzt sich für nachhaltige Energien ein.
12. - 13. Tag

Richtung Küste: Mikumi - Morogoro

Heute werden Sie den Mikumi Nationalpark erreichen. Da die heutige Fahrstrecke nicht so lang ist, empfehlen wir eine halbtägige Pirschfahrt im Mikumi Nationalpark zu unternehmen. Nach Tarangire und Ruaha, wo sie vermutlich die meisten wildlebenden Tiere entdecken werden, ist es trotzdem schön, mit einem letzten Safari Tag die Reise abzuschließen. Am Nachmittag verlassen Sie Mikumi und fahren nach Morogoro zu Ihrer nächsten Unterkunft.
Unterkunft

Mbuyuni Farm Retreat

Dieses familiäre Gästehaus liegt inmitten von Chili-, Moringa- und Teefeldern. Die Gastgeber führen neben dem Gästehaus auch zwei bio-zertifizierte Farmen. die vier Zimmer sind rustikal eingerichtet und haben gemütlichen Landhaus-Charm. Frühstücken können Gäste auf der großen Terrasse und im Garten wartet der Pool um die Reisenden zu erfrischen.
14. Tag

Ende der Safari

Nach einem stärkenden Frühstück fahren Sie heute nach Dar es Salaam, die inoffizielle Hauptstadt, um am hiesigen Flughafen das Fahrzeug abzugeben. Oder Sie fahren weiter um noch ein paar schöne Tage zum Entspannen am Indischen Ozean zu verbringen. Wir erstellen Ihnen ein individuelles Verlängerungsangebot.
Optional

Verlängerung Dar es Salaam

Genießen Sie eine zusätzliche Übernachtung in Dar es Salaam und erkunden Sie die Stadt auf eigene Faust. Unterkünfte sind in allen Kategorien möglich
Optional

Ankunft in Deutschland

Sie landen am Flughafen Ihrer Wahl (nicht im Reisepreis inklusive - buchbar über unsere IATA-Agentur). Nach Erledigung der Reiseformalitäten begeben Sie sich nach Hause.
Enthaltene Leistungen
Transfer bei Ankunft zur ersten Unterkunft
Übernachtungen und Mahlzeiten entsprechend dem Reiseverlauf
Unterkünfte wie beschrieben oder ähnlich
13 Tage Mietwagen (der Kategorie SQND Standard z.B. Doublecabin ab Moshi bis Dar-es Salaam)
13 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Mahlzeiten (2 x Frühstück, 5 x Halbpension, 6 x Vollpension)
AMREF Flying Doctors Kategorie Silber (für die Mitgliedschaft benötigen wir den ausführlichen Namen, das Geburtsdatum und die Reisepassnummer der Reiseteilnehmer)
Sicherungsschein
Nicht enthaltene Leistungen
Internationale und Nationale Flüge
Benzin
Eintrittsgebühren in Nationalparks
Straßennutzungebühren
Zusätzliche Concession Gebühren
Persönliche Ausgaben
Mahlzeiten die nicht inkludiert sind
Getränke
Aktivitäten
Upgrade bei den Unterkünfte
Einzelzimmerzuschlag
Eintrittsgebühren /Concession Fees für Kinder
Reise- und Auslandskrankenversicherung
Zusatzleistungen
Eintritt Lake Manyara Nationalpark pro Erwachsener/Nacht35,10 €
Eintritt Ruaha Nationalpark pro Erwachsener/Nacht35,40 €
Eintritt Tarangire Nationalpark pro Erwachsener/Nacht35,10 €
Concession Charge Ruaha Nationalpark pro Erwachsener/Nacht35,40 €
Eintritt Mikumi Nationalpark pro Erwachsener/Nacht35,40 €
Eintritt Udzungwa Nationalpark pro Erwachsener/Nacht35,40 €
Vor Ort Nationalparkgebühren für genanntes Reiseprogramm; etwa370,00 €
 
 
REISEZEITRAUM
PREIS
PLÄTZE
30.06.2020 - 29.09.2020
Plätze
ab 2950€

Ihren Wunschtermin auf Anfrage


30.09.2020 - 29.11.2020
Plätze
ab 2780€

Ihren Wunschtermin auf Anfrage


30.11.2020 - 18.12.2020
Plätze
ab 2830€

Ihren Wunschtermin auf Anfrage


19.12.2020 - 30.12.2020
Plätze
ab 2960€

Ihren Wunschtermin auf Anfrage


= Reise buchbar
= Nur noch wenige freie Plätze
= Nicht mehr buchbar
Ich berate Sie gerne!
Sandra Tropp
Telefon: +49 (0) 711 - 120 455 25
E-Mail: info@afrika-tours.reisen
30.06.20 – 29.09.20

Ihren Wunschtermin auf Anfrage

30.09.20 – 29.11.20

Ihren Wunschtermin auf Anfrage

30.11.20 – 18.12.20

Ihren Wunschtermin auf Anfrage

19.12.20 – 30.12.20

Ihren Wunschtermin auf Anfrage

= Anfragen
= Buchen
Eintritt Lake Manyara Nationalpark pro Erwachsener/Nacht35,10 €
Eintritt Ruaha Nationalpark pro Erwachsener/Nacht35,40 €
Eintritt Tarangire Nationalpark pro Erwachsener/Nacht35,10 €
Concession Charge Ruaha Nationalpark pro Erwachsener/Nacht35,40 €
Eintritt Mikumi Nationalpark pro Erwachsener/Nacht35,40 €
Eintritt Udzungwa Nationalpark pro Erwachsener/Nacht35,40 €
Vor Ort Nationalparkgebühren für genanntes Reiseprogramm; etwa370,00 €
Reise nur für mobile Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität)
Neue Kennzeichnungspflicht des Gesetzgebers
Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302.
Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. Das Unternehmen 2 trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamten Pauschalreise.
Zudem verfügt das Unternehmen 2 über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die Rückzahlung Ihrer Zahlungen und, falls der Transport in der Pauschalreise inbegriffen ist, zur Sicherstellung Ihrer Rückbeförderung im Fall seiner Insolvenz.*
Weiterführende Informationen zu Ihren wichtigsten Rechten nach der Richtlinie (EU) 2015/2302

Ähnliche Reisen

Hier sehen Sie eine Auswahl ähnlicher Reisen zum Thema